Sekundarschule Straelen / Wachtendonk
Sie sind hier: Startseite » 

    Aktuell

    Kunstworkshop

    Am 26.04. war die französische Künstlerin Paulina Okurowska bei uns zu Gast und hat mit 10 Schülern einen ganz besonderen Workshop gestaltet.

     

    Hintergrund: Die Gemeinden Acigné (Fr) und Wachtendonk (D) verbindet eine Städtepartnerschaft, die seit vielen Jahren durch regelmäßige Austauschbesuche gepflegt wird. Eine weitere Partnerstadt von Acigné  ist Seica Mare in Rumänien.  Zum nächsten Austausch Ende Juni soll es ein großes Fest in Acigné geben. Ein Höhepunkt der Feierlichkeiten ist die Installation eines Kunstwerks der Künstlerin Paulina Okurowska. Sie möchte ein besonderes „Europäisches Dorf“ errichten. Ihre Idee: Ein Haus ist architektonisch genauso vielfältig, facettenreich wie Europa selbst. Vier Wände und ein Dach. Wände aus Ziegeln, Holz oder Beton. Dächer aus Zink, Stroh, Schiefer, Blech, Schiefer oder Holz. Treppen oder nicht. Viele Fenster, wenige Fenster, Fensterläden oder nicht. Aber alle Häuser haben einen  gemeinsamen Nenner FAMILIE. Es geht um Stabilität, Zusammenhalt und Solidarität. Wir alle wohnen miteinander im Haus Europa.


    Der Workshop: Zunächst wurde mit der gesamten Klasse 8d das Thema „Wie unterschiedlich sind Häuser in Europa“ besprochen. Beispielhafte Bilder wurden verglichen, Gemeinsamkeiten und Unterschiede erörtert. Dann  wurde es für 10 Schüler praktisch. In Teams durften sie phantasieren in welcher Art Haus sie gerne wohnen würden. Die Ideen: Ein Burger-Haus, ein riesiges Softeis, ein funkelnder Diamant, ein hohes Haus im Cola-Design und eine organische Hand-Fuß-Kombination. Dann wurden die Ideen zunächst als Skizze aufgezeichnet und dann aus Pappe als Modell gebaut. Es sind tolle Ergebnisse entstanden und es hat riesig Spaß gemacht.


    Wie geht es weiter? Paulina arbeitet diese Woche noch mit Kindern/Jugendlichen in andere Institutionen in Wachtendonk. Dann wird es eine Ausstellung aller Modell-Häuser geben. Aus den Modellen werden die Top Ten gewählt. Diese Auswahl wird an das Atelier von Paulina in Nantes gesendet. Und letztendlich wird Paulina drei Modelle auswählen, die sie in ihrer Installation -für das Fest in Acigné- als Skulptur realisiert.
    Montag geht es für Paulina weiter nach Rumänien, denn in allen drei Ländern der Partnergemeinden wird dieser Workshop durchgeführt, so dass Paulinas „Dorf Europa“  aus je 3 Modellen aus Deutschland, Frankreich und Rumänien besteht, sowie einem Haus, dass sie selbst entwirft. Wir sind sehr gespannt!
    Teilnehmer des Workshops waren: Timo, Shania, Emily, Pina, Luan, Tim, Jonas, Luca, Laura und Leonora. Vielen Dank an Euch und wir drücken Euch die Daumen, dass Euer Traum vom Haus in Paulinas Installation zu sehen sein wird!