Sekundarschule Straelen / Wachtendonk
Sie sind hier: Startseite » 

    Aktuell

    Schulschach: Mittelfeldplatz für die Sekundarschule

    Nachdem die Sekundarschule Straelen im Frühjahr den NRW-Vizelandesmeistertitel erlangt hatte, stand nun die Deutsche Meisterschaft der Haupt-, Real- und Gesamtschulen in Osnabrück an.

    Ergebnis: Platz 18 – punktgleich mit Platz 16, Mittelfeld

    Schon der Blick auf die Anmeldungen offenbarte, dass harte Gegner auf die fünfköpfige Mannschaft warten würden: erfahrene Vereinsspieler mit DWZ-Werten bis zu 2000 prägten das Bild vieler Mannschaften aus ganz Deutschland. Mit Benedikt van Megen, Simon van Pruissen, Bajram Krasniq, Fabian Eberwein und Marco Thißen befanden sich hingegen reine AG-Spieler auf Straelener-Seite.

    Am Ende zeigte sich eine nahezu ausgeglichene Bilanz: Vier Niederlagen standen zwei Unentschieden (Aschersleben & Bamberg) und drei Siege gegen Hamburg-Harburg, Dresden und Burg Stargard (Mecklenburg-Vorpommern) gegenüber.

    Beispielhaft für die enorme Leistungsdichte des Turniers war eine denkwürdige Partie Bajram Krasniqs. Er sicherte sich einen Sieg mit genau einer Sekunde Restzeit gegenüber seinem Gegner aus Aschersleben (Sachsen-Anhalt), dessen Uhr null Sekunden anzeigte.

    „Unsere Gefühle sind gemischt“, bilanziert der Leiter der Schach-AG, Heiko Fröhlich. „Einerseits haben wir in diesem Jahr große Dinge geleistet, uns als Neulinge bei den Deutschen Meisterschaften mit den besten Schulen Deutschlands messen dürfen, andererseits sehen wir auch, was noch möglich gewesen wäre. Mit einem einzigen zusätzlichen Sieg wären wir bis zu 13 Plätze, direkt in die Top 10 der Endtabelle, gesprungen. Wir sind sehr ehrgeizig.“

    Für drei der fünf Teilnehmer bedeutet dieses Erlebnis zugleich das Ende ihrer Schulschachkarriere. Mit dem Abschluss der Klasse 10 verabschiedet die Sekundarschule Straelen sie in einem Monat. Künftig stellen Ausbildung und der Weg zum Abitur für sie neue Herausforderungen dar. Die Schach-AG wird ihnen als positive Erinnerung bleiben.