Sekundarschule Straelen / Wachtendonk
Sie sind hier: Startseite » 

    Aktuell

    Wasserprojekt auf der SHK-Messe in Essen erfolgreich beendet

    SHK, das steht für Sanitär, Heizung und Klima und bezeichnet ein breites und abwechslungsreiches Berufsfeld, bei dem Wasser eine zentrale Rolle spielt. An unserer Schule wurde in den letzten Monaten ein Wasserprojekt unter dem Titel „Wasser ist Leben“ durchgeführt.

    An diesem Projekt waren fünf Schüler und drei Auszubildende des SHK-Fachbetriebs Goumans aus Straelen beteiligt.

    Zunächst wurden an einem Nachmittag mit Herrn Janßen im Chemieraum der Schule die Chemie und die Physik des Wassers mit Hilfe einer Reihe von Versuchen beleuchtet. In den darauf folgenden Wochen standen für die Gruppe Besuche im Wasserwerk, im Schwimmbad und im Wissenschaftsmuseum auf dem Programm. Außerdem gab es eine Einführung ins Wasserrecht sowie einen Nachmittag in der Werkstatt, bei dem bei Goumans unter anderem praktische Erfahrungen mit der Installation von Beregnungsanlagen gewonnen werden konnten.

    Abgerundet und abgeschlossen wurde das Projekt Anfang März auf der SHK-Messe in Essen. Die Messe bot den Schülern und den Auszubildenden einen überwältigenden Einblick in die Vielfalt der SHK-Welt. In elf Messehallen präsentierten nahezu unzählige Firmen ihre technischen Neuigkeiten. Außerdem war die Innung mit einem großen Stand zur Ausbildung vertreten. Dort überreichten die Schüler ein von ihnen erstelltes Poster, das das Projekt beschreibt. Im Gegenzug erhielten sie von der Innung als Anerkennung ihrer Arbeit eine Urkunde als „Junge Wasserexperten“.

    Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an Herrn Brandes, ohne dessen Initiative und Engagement dieses Projekt sicher nicht möglich gewesen wäre. Wir danken außerdem für die Unterstützung bei diesem Projekt der ehemaligen Bundesministerin Frau Dr. B. Hendricks, dem Kompetenzcenter Planer und Architekten im SHK Bereich e.V., der SHK Innung Kreis Kleve, dem FVSHK-NRW, dem Kreis Kleve, der Stadt Straelen und dem Aqua Sol Kempen.

    Das Poster wird demnächst in einem der Treppenhäuser der Schule aushängen. Eine Fortführung des Projekts im nächsten Schuljahr ist geplant, der genaue Rahmen dazu wird derzeit abgesteckt. Klar ist, dass dabei wieder der Bezug zur Praxis gesucht wird, da dies in diesem Jahr so erfolgreich war.